Chili Paprika Forum Foren-Übersicht Chili Paprika Forum
http://www.chili-balkon.de
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bienenmangel

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Chili Paprika Forum Foren-Übersicht -> Nützlinge
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Streuner



Anmeldungsdatum: 18.01.2007
Beiträge: 1527
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: Do Jun 13, 2013 11:18 pm    Titel: Bienenmangel Antworten mit Zitat

Dieses Jahr haben die Bienenvölker es extrem schwer.

Der sehr kalte Mai hat zu einen absolutem Mangel an Futterpflanzen geführt.
Durch den Kälteeinbruch nach den eigentlichen Eisheiligen sind viele Jungbienen gestorben.

Ich habe dieses Jahr noch nicht eine einzige Honigbiene gesehen,nur wenige Erdhummeln+ ein paar Wespen,deren Wert als Bestäubungsinsekt auch oft nicht gesehen wird.

Für Bienen ist es zu spät um noch Insektenhotels aufzustellen,die müssen eigentlich schon im sehr zeitigen Frühjahr draussen stehen.
Aber auch andere Insekten nutzen diese Hotels, auch zum überwintern.


Aber man kann jetzt noch einiges an Bienenweidepflanzen pflanzen.
Fingerhut,Jacobsleiter,Nachtkerze,Lavendel.......

Das lockt selbst in Stadtgärten Wildbienen an.

Da können wir Alle auch mit wenig Aufwand mithelfen ,das Aussterben dieser
sehr wichtigen und nützlichen Lebewesen zu verhindern.
_________________
http://picasaweb.google.de/streuner59

Möge das Spice mit Euch sein!

Streuner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
phboerker



Anmeldungsdatum: 13.04.2010
Beiträge: 543
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Fr Jun 14, 2013 9:00 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe schon einige Honigbienen gesehen, aber wenn ich es mir überlege, sind es wirklich wenige. Sonst summt es immer viel mehr um die Chili-Blüten. Auch wenn mein zu Weihnachten als Geschenk erhaltenes Insektenhotel wohl noch leersteht, haben wir immerhin - wie immer - einige Wildbienen, aber auch eher weniger als sonst. In unserem Gartenschuppen haben wir eine etwas verrückte Einzelbiene, die immer ganz aufgeregt um mich herumschwirrt, wenn ich mal etwas aus dem Schuppen hole. Aussterben werden die Honigbienen aber so bald nicht. Wenn es einer Art sehr zusetzt, vermehrt sie sich meist um so stärker in den nächsten Jahren. Ich habe nach dem Massensterben der Grünfinken vor ein paar Jahren lange keine mehr gesehen, jetzt sind sie wieder da.

Bestäubung durch Wespen? Bist Du Dir sicher?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Froop



Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 533
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: Fr Jun 14, 2013 2:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe hier einige Hummeln, die meine Schnittlauchblüten lieben =)
_________________
Mit den besten Grüßen aus Chilicon-Valley!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Streuner



Anmeldungsdatum: 18.01.2007
Beiträge: 1527
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: Fr Jun 14, 2013 10:20 pm    Titel: Moin! Antworten mit Zitat

Ich habe dieses jahr mehr Schwebliegen,die so tuen,als seien sie Bienen o. Wespen.
Die profitieren durch den Bienenmangel.Bestäuben auch Pflanzen.

Ja,wollen wir hoffen,das die Bienenvölker sich erholen!
Aber Pestizide und dieser Bienenvirus,der die letzten Jahre wütet dezimieren die Bestände schon.

Insektenhotels soll man wohl sehr sonnig stellen,Einfluglöcher nach Südosten,ähnlich wie bei Vogelhäusern ausrichten.

Ja Wespen ernähren sich sogar überwiegend von Pollen + Nektar,verschmähen aber auch kein Steak oder Bier...
Hier mal ein Wikipediaauszug Echte Wespen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Insekten-Unterfamilie der Echten Wespen. Für weitere Bedeutungen siehe Wespe (Begriffsklärung).
Echte Wespen
Deutsche Wespe (Vespula germanica)

Deutsche Wespe (Vespula germanica)
Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Hautflügler (Hymenoptera)
Unterordnung: Taillenwespen (Apocrita)
Überfamilie: Vespoidea
Familie: Faltenwespen (Vespidae)
Unterfamilie: Echte Wespen
Wissenschaftlicher Name
Vespinae
Latreille, 1802
Kopf der Deutschen Wespe im Stereomikroskop
Fühlerspitze der Gemeinen Wespe im Rasterelektronenmikroskop
Wespe beim Zerlegen eines Stücks Fleisch.

Die Echten Wespen (Vespinae) sind eine Unterfamilie der Faltenwespen (Vespidae) mit weltweit 61 Arten. In Mitteleuropa kommen elf Arten der Echten Wespen vor, unter anderem die beiden hierzulande bekanntesten Wespenarten Deutsche Wespe und Gemeine Wespe, sowie die Hornisse.

Gelegentlich werden die ebenfalls staatenbildenden Feldwespen auch zu den Echten Wespen gerechnet; üblicher ist es, die beiden Gruppen als Soziale Faltenwespen oder, nach dem bevorzugten Nistmaterial, als Papierwespen zusammenzufassen.
Inhaltsverzeichnis

1 Merkmale
2 Verbreitung
3 Mitteleuropäische Arten
4 Systematik
5 Ernährung
6 Der Wespenstaat
6.1 Nestbau
6.2 Gründung des Staates
6.3 Organisation des Wespenstaates
6.4 Untergang und Neuanfang
7 Sozialparasitismus
8 Angriff und Verteidigung
9 Natürliche Feinde
10 Wespen und Menschen
11 Einschleppung nach Neuseeland
12 Literatur
13 Weblinks

Merkmale

Echte Wespen ähneln in ihrem Körperbau den übrigen Faltenwespen, sind aber im Durchschnitt größer. Wichtiges Unterscheidungsmerkmal zu den Feldwespen und Solitären Faltenwespen ist der Bau des Hinterleibs, der bei Echten Wespen direkt hinter der Einschnürung (der „Wespentaille“) eine breite Basis, fast so breit wie die Maximalbreite des Hinterleibs, besitzt. Alle Arten zeigen die wespentypische schwarz-gelbe Warnfärbung, bei einigen Arten wie z.B. der Hornisse kommen Rot- oder Rotbrauntöne hinzu. Echte Wespen bilden Staaten oder leben sozialparasitisch als sogenannte Kuckuckswespen.
Verbreitung

Die Echten Wespen sind eine relativ artenarme Gruppe, die ursprünglich nur in Europa, Asien und Nordamerika vorkam. Einzelne Arten wurden aber inzwischen auch nach Südamerika und Australien verschleppt. Die Gattungen Vespula und Dolichovespula sind dabei auf die gemäßigte Zone und die Subtropen beschränkt. Ebenfalls in der gemäßigten Zone vertreten, aber mit einer Reihe von Arten bis nach Südostasien vordringend ist die Gattung Vespa. Ganz auf die Tropen Südostasiens beschränkt sind die drei nachtaktiven, einheitlich gelb-braun gefärbten Arten der Gattung Provespa.
Mitteleuropäische Arten

Gattung Vespa (Hornissen)

Hornisse (Vespa crabro)

Gattung Dolichovespula (Langkopfwespen)

Mittlere Wespe (Dolichovespula media)
Waldwespe (Dolichovespula sylvestris)
Waldkuckuckswespe (Dolichovespula omissa), Sozialparasit bei der Waldwespe
Sächsische Wespe (Dolichovespula saxonica)
Norwegische Wespe (Dolichovespula norwegica)
Falsche Kuckuckswespe (Dolichovespula adulterina), Sozialparasit bei der Sächsischen und der Norwegischen Wespe

Gattung Vespula (Kurzkopfwespen)

Rote Wespe (Vespula rufa)
Österreichische Kuckuckswespe (Vespula austriaca), Sozialparasit bei der Roten Wespe
Gemeine Wespe (Vespula vulgaris)
Deutsche Wespe (Vespula germanica)

Systematik

Die Aufteilung der ursprünglichen Gattung Vespula Thomson 1869 in die neuen Gattungen Vespula und Paravespula durch Blüthgen wird heute meist abgelehnt. Paravespula wird nur noch als Untergattung (subgenus) von Vespula betrachtet und ist als Gattungsname nicht mehr gültig.
Ernährung

Adulte Echte Wespen fressen überwiegend Nektar, Pollen, Steinfrüchte, Pflanzensäfte, tierische Stoffe und Insekten. Die Larven werden mit Fleisch von toten oder erbeuteten Tieren gefüttert, wobei die Nahrungsquellen hier sehr vielfältig sind.

Also nicht die Wespen verteufeln,die sind auch nützlich bei der Bestäubung.
Aber die scheinen dadurch ,dass sie ihre Brut eher mit totem Fleisch füttern, weniger Probleme mit den Pestiziden zu haben.

Ich wollte mal anregen,dass Wir hier im Forum bei Samentauschaktionen vielleicht auch mal"Bienenweidensamen "mittauschen.
Gerade Wildblumen mögen die sehr gern.
Population der Wildbienen und Wespen steht und fällt auch mit dem Nahrungsangebot.

Was haltet ihr davon?
_________________
http://picasaweb.google.de/streuner59

Möge das Spice mit Euch sein!

Streuner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Froop



Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 533
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: Sa Jun 15, 2013 9:58 am    Titel: Antworten mit Zitat

http://de.wikipedia.org/wiki/Bienentrachtpflanze

Da sind ein paar nette Pflanzen dabei! Warum nicht??
_________________
Mit den besten Grüßen aus Chilicon-Valley!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Streuner



Anmeldungsdatum: 18.01.2007
Beiträge: 1527
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: Sa Jun 15, 2013 10:54 pm    Titel: Moin! Antworten mit Zitat

Also ich habe in meinem Garten 3-4 Mohnsorten,Akeleien,Fingerhut,Jacobsleiter,Wilde Malve,königskerze, Wegwarte,,Glockenblumen,Nachtkerze,....

Da stehen in meinem Garten die Bienen drauf.

Wenn Jemand Bock drauf hat,seinen Garten etwas bienenfreundlicher zu gestalten,kann ich da sicher Saatgut spenden.
_________________
http://picasaweb.google.de/streuner59

Möge das Spice mit Euch sein!

Streuner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
herrCHILI



Anmeldungsdatum: 23.07.2008
Beiträge: 770

BeitragVerfasst am: So Jul 28, 2013 9:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Also wir haben 5 starke Bienenvölker im Garten. Im Frühjahr haben die richtig richtig viel eingeschleppt. Honig und Pollen ohne Ende. Die Imkerei dringt ja als Hobby mittlerweile auch in die Großstädte vor zum Glück.

Hier im Münsterland fangen die Städte langsam an, Bienenweiden anzulegen auf Grünstreifen, Kreisverkehren etc. Es wird im Moment auch schon an Biogaswildblumenmischungen geforscht, um diesen unsäglichen Maisboom zurückzudrängen, Mit Mais können Bienen einfach Null anfangen.

Eine wunderbare unkomplizierte Bienenweide ist übrigens die Phacelia. Gehört auch in jeden Naturgarten. Rainfarn lockt Unmengen an Wildbienen und Schwebfliegen an.
_________________
[url=http://www.flickr.com/photos/herrgerd/][img:893ca04c52]http://farm5.static.flickr.com/4127/5084516966_818dbf74b1.jpg[/img:893ca04c52][/url]
[url=http://www.flickr.com/photos/herrgerd/][/url]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Streuner



Anmeldungsdatum: 18.01.2007
Beiträge: 1527
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: Mo Jul 29, 2013 7:20 am    Titel: Moin! Antworten mit Zitat

Das ist bestimmt cool einen Bienenstock am Haus zu haben!


Mittlerweile sind bei dem heißen Wetter auch deutlich mehr Wildbienen und Schwebfliegen unterwegs.

Schwebfliegen fahren voll auf meine Rocotos ab,da sind oft 20 Tiere auf einer Pflanze.

Rainfarn wächst hier quasi überall im Umland,ist auch eine nützliche Pflanze gegen Frostspanner(Absud davon als Spritzung).

Phacelia muß ich mal googeln,ob ich das kenne.
_________________
http://picasaweb.google.de/streuner59

Möge das Spice mit Euch sein!

Streuner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kinsana



Anmeldungsdatum: 09.04.2014
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: Di Apr 29, 2014 9:59 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hier gibt es eine tolle Liste für die Bienenweide: http://www.gartendatenbank.de/kategorie/bienenweiden

Insektenhotels, wie oben ja schon erwähnt, sind auch eine tolle Sache. Vor allem, weil das Insektenhaus gleichzeitig eine Herberge für die Nützlinge ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Streuner



Anmeldungsdatum: 18.01.2007
Beiträge: 1527
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: Di Apr 29, 2014 10:43 pm    Titel: Moin! Antworten mit Zitat

Insektenhotels sollte man ähnlich wie Vogelhäuschen im Spätwinter schon aufhängen und nach Südosten ausrichten.

Dauert aber ne Weile,bis das besiedelt ist,aber da siedeln sich mit der Zeit Nützlinge an.
_________________
http://picasaweb.google.de/streuner59

Möge das Spice mit Euch sein!

Streuner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Chili Paprika Forum Foren-Übersicht -> Nützlinge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB 2.0.11 © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de